• Multimedia

    Neben der Vernetzung multimedialer Endgeräte wie Smart-TVs, Beamer etc. untereinander stellt auch der sichere und optisch ansprechende Anschluss dieser Geräte heute erhöhte Ansprüche an Planung und Installation. So genannte "Kommunikationsadapter" helfen hierbei, Ordnung in das Kabelwirrwarr im Wohn- oder Arbeitszimmer zu bringen. Mit der richtigen Lösung und vorausschauender Planung verschwindet jedes Kabel einfach in der Wand! 

     

    Aktiv

    Passiv

    Das Internet-Rezept auf dem Tablet-PC in der Küche ist so selbstverständlich wie das eBook vor dem Schlafengehen. Damit den digitalen Helfern nicht der Strom ausgeht, sind fest installierte Ladegeräte an vielen Stellen sinnvoll. So entfällt auch das lästige Suchen, wenn Sie am dringendsten benötigt werden. USB-Hubs mit zusätzlicher Ladefunktion erlauben zudem die Anbindung und den Datenaustausch zwischen USB-Geräten. Bei schwindender Anzahl von USB-Schnittstellen in den Endgeräten eine sinnvolle Ergänzung zum Netzwerkanschluss an jedem Arbeitsplatz.

    Wie verbinde ich das Smart – TV an der Wand ohne Kabel-Wirrwarr mit der Settop Box und der Gaming Konsole? Wie verschwinden die Lautsprecherkabel in der Wand?  Die Multimedia – Infrastruktur gehört zu jeder Raumplanung heute genauso dazu wie die Planung der ausreichender Steckdosen und Kommunikationsanschlüsse. Unterschiedliche Einbauvarianten ermöglichen die unauffällige Integration in die Installationsumgebung und die Integration in jedes Schalterdesign. Hochwertige Installationskabel machen Ihre Multimediainstallation auch zukunftsicher!


    Die Produkte Multimedia

  • Endgeräteanschlüsse

    Sollen z.B. TV-Geräte oder Beamer unauffällig an Wand oder Decke installiert werden, so sind Multimedia-Anschlussdosen mit HDMI oder VGA-Anschlussbuchse die richtige Lösung. Der Anschluss erfolgt rückseitig per Schraubklemme oder mittels „fertiger“ Kabel (z.B. auf Dosen mit Kabelpeitsche). Mit den richtigen Kabeln können so Strecken bis 20m realisiert werden. Spezielle Einzugkabel erlauben ggf. sogar die Nachinstallation.

    So genannte „Keystone – Lösungen“ lassen auch die Kombination unterschiedlicher Anschlüsse in einer Unterputz – Einbaudose zu, wie z.B. die Kombination von Netzwerkanschluss und Antenne. 

  • aktive Zusatzgeräte

    USB-Hub – mehr als nur Laden

    Die USB-Spannungsversorgung ist mit einem Ladestrom von insgesamt 2,5 A die momentan leistungsfähigste am Markt. Schnelles und zudem paralleles Laden von USB-Geräten ist damit kein Problem. Die Standby-Leistung liegt dabei mit weniger als 0,2 VA deutlich geringer, als die Wärmeverluste vieler konventioneller Stecker Ladegeräte und belastet den Geldbeutel somit nicht zusätzlich. Und natürlich passt die USB-Spannungsversorgung auch problemlos in das Schalterprogramm Ihrer Wahl!

    Parallel laden mit Management

    Das parallele Laden von USB-Geräten ist bei den meisten markt-gängigen Geräten nur bis zum Erreichen des max. Ladestromes möglich. Danach schalten diese komplett ab. Bei zunehmend ladestromhungrigen Endgeräten, wie z.B. Tablet-PCs teilweise ein Problem. Gerade bei Tiefentladung der Akkus laufen diese nur über das mitgelieferte Stecker-netzteil wieder an. Kein Problem für die Rutenbeck USB-Spannungsversorgung. Hier wird der Zustand des Akkus erkannt und bei Bedarf nachgeregelt. Bei gelichzeitigem Einstecken eines weiteren USB-Gerätes, wird zunächst das zuerst eingesteckte weiter geladen, bis ausreichend Strom für das zweite Gerät zur Verfügung steht. Danach werden beide Geräte zu 100% parallel geladen. Natürlich werden auch defekte Akkus (Kurzschluss) erkannt und die Ladefunktion abgeschaltet, um Folgeschäden zu vermeiden.

     



    USB-Ladegerät – stark, schnell und schlau
    Nach Einbau und Anschluss des USB Hubs an 230 V wird dieser über die linke Buchse (Uplink =USB-Type B (Micro)) mit dem PC verbunden. Über die beiden mittleren Buchsen (USB 3.0 Type A) können nun fest installierte USB-Geräte wie Drucker oder Scanner, aber auch USB-Datenspeicher wie Festplatten o.ä. angeschlossen und mit dem PC vernetzt werden. Jede Buchse liefert die erforderliche Stromversorgung des USB-Endgerätes mit je 900 mA. Durch USB 3.0 er-folgt der Datenaustausch zwischen den Geräten in "Highspeed" mit bis zu 4,8 Gbit/s, so dass auch das parallele Arbeiten der Endgeräte am Hub problemlos möglich ist.

    Das USB-Ladegerät gleich mit dabei
    Damit auch der Tablet-PC gleich am Arbeitsplatz mitgeladen werden kann, dient die rechte Buchse (USB Type A) als reine Ladebuchse. Mit 2 A Ladestrom können angeschlossene USB-Geräte schnell und effektiv geladen werden. Natürlich kann auch das Handy oder Smart Phone noch über die beiden mittleren Buchsen mit je 900 mA geladen werden. Dabei sind diese auch gleich mit dem PC verbunden und erlauben die Datensicherung oder ggf. Updates uvm...

    Werden die Schnittstellen nicht belegt, fällt zudem eine geringere Standby-Leistung an als bei den mei-sten Steckernetzteilen. Mit ca. 0,5 VA Standby-Leistung fällt der Hub 3.0 auch auf der nächsten Stromrechnung nicht ins Gewicht.

     

  • Multimedia Heimverteiler

    Multimedia-Verteiler
    In Zeiten durchgängiger Digitalisierung multimedialer Anwendungen im privaten Umfeld gewinnen eine „saubere“ Verkabelung der einzelnen Anwendungen und Geräte untereinander zusehends an Bedeutung. Um dem gerecht zu werden, sind im Fall von Neu- und Nachinstallationen entsprechend ausreichend Anschlussdosen im Haus vorzusehen. Zu Anzahl und Platzierung gibt die DIN 18015-1 ausreichend Information und sichert bei Beachtung eine nachhaltige und zukunftsgerechte „Güteinstallation“ nach RAL 768. Ein zentraler Verteiler muss dabei nicht nur den Sternpunkt der Heimverkabelung bilden, sondern möglichst auch die aktiven Geräte aufnehmen, die für die unterschiedlichsten Anwendungen erforderlich sind. Basisgeräte wie der Router, seine Servicefunktionen und –anzeigen, sowie die WLAN-Antennen sollten dabei frei zugänglich sein. Eine unauffällige Optik ist in vielen Umgebungen für den Gesamteindruck des Raumes von wesentlicher Bedeutung. Alle diese Anforderungen erfüllt der neue Rutenbeck-Multimedia-Verteiler!

    Flexibel auf "3 Ebenen"
    Der Rutenbeck Multimedia-Verteiler besteht aus Grundplatte und Deckel und ist für die Wandmontage vorgesehen. Die Grundplatte ist zur Aufnahme unterschiedlichster Endgeräte ausgelegt. Für eine größtmögliche Flexibilität bei der Montage werden zunächst zwei Montagestege platziert. Auf diesen erfolgt die Befestigung der aktiven Geräte wie z.B. Switches oder Antennenverteiler. Ist die untere Ebene komplett bestückt, kann eine zweite Montageebene mittels einer Lochplatte genutzt werden. Due Endgeräte können auf dem Lochblech an beliebigen Punkten befestigt werden. Durch diese zweite Montageebene erhöht sich der verfügbare Montageraum erheblich. So könnte z.B. im unteren Bereich ein aktiver Antennenverstärker mit bis zu 8 Anschlüssen samt Verkabelung Platz finden. Im oberen Bereich die für die Heimvernetzung erforderlichen Switches o.ä. Nach Aufsetzen des Deckels wird der Router frontseitig in der „3. Ebene“ auf dem Deckel montiert. Die Befestigungsschrauben des Routers können über ein Langloch im Deckel auf beliebigem Abstand passend platziert werden. Anschließend wird der Router eingehängt. Die Montage auf dem Deckel ist erforderlich, um die Wirkungsweise der WLAN-Antennen nicht einzuschränken.

    Für feste und flexible Verkabelungsaufgaben
    Der Rutenbeck Multimedia-Verteiler besitzt an der Unterseite 15 Adapteraufnahmen, die mit unterschiedlichsten Keystone-Adaptern aus den Bereichen Datentechnik und Multimedia bestückt werden können. Diese bilden die Schnittstelle zur Anbindung an eine externe Festverkabelung (Antenne, Netzwerk usw.). Die Keystone-Aufnahmen werden dabei auf Ebene 2, oberhalb der Grundplatte angeordnet. Im letzten Arbeitsschritt wird der Deckel einfach nach Abschluss aller Arbeiten eingehängt. Zur Sicherung vor Manipulation und Zum Schutz vor Diebstahl kann der Deckel durch ein handelsübliches Vorhängeschloss gesichert werden. Die stabile Metallausführung des Multimedia-Verteilers schützt die innenliegenden Geräte langfristig vor Beschädigungen.